Heilbaden für Babys - heilsam für Mutter und Kind

Aktualisiert: vor 7 Tagen


Für mich hatten Bäder schon immer etwas heilsames, trostspendendes und beruhigendes. Ich hatte schon Altbauwohnungen mit Stuckaturdecken und Riemanparkett ausgeschlagen, weil es keine Badewanne gab. Ein Leben ohne Badewanne kann und will ich mir nicht vorstellen.

Als ich das Entspannungsbad aus der BABYDUFT sweet dreams Linie entwickelt habe, bin ich auf das Babyheilbad nach Brigitte Meissner gestossen und bin begeistert von dieser Methode.


Das Babyheilbad kann nach einer schwierigen Geburt eine gute Erste-Hilfe-Maßnahme sein, um die Bindung zu intensivieren oder das Bonding aufgrund einer Trennung von Mutter und Kind nachzuholen.

Das Heilbad empfindet jenen Moment nach, in dem das Neugeborene noch nass auf die nackte Brust der Mutter gelegt wird.

Das Nachholen oder Wiederholen dieses Moments ist für Babys und Mütter nach einem schwierigen Start ins Leben eine sehr heilsame und beruhigende Erfahrung.


Wie ist der Ablauf eines Heilbades?

  • Eine gemütliche und ungestörte Atmosphäre ist die Grundvoraussetzung, um mit dem Babyheilbad beginnen zu können.

  • Das Zimmer sollte angenehm warm sein, das Handy am besten ausgeschaltet und alle Beteiligten sollten keinen Termindruck verspüren.

  • Wenn das Baby mit der Flasche gefüttert wird, sollte diese vorbereitet neben dem Bett stehen. 

  • Während es sich die Mutter im Bett gemütlich macht, badet der Partner oder die Hebamme das Baby für einige Minuten. Im Idealfall geschieht dies in der Babybadewanne oder dem Badeeimer direkt neben dem Bett – bei Platzmangel natürlich im Badezimmer. 


Anschließend legt man das Baby nackt und nass auf den bloßen Oberkörper der Mutter und deckt beide gut mit einem Badetuch und der Bettdecke zu.


Das Baby darf dabei auf keinen Fall auskühlen. Der enge Hautkontakt mit dem nackten und nassen Baby ist für viele Frauen eine sehr emotionale und berührende Erfahrung. Sie ähnelt der Situation, in der ein Neugeborenes nach einer vaginalen Geburt auf der Brust der Mutter liegt.


"Dies ist genau jener Moment, der vielen Frauen nach einem schwierigen Geburtserlebnis fehlt"


Es ist auch möglich, dass Mutter und Baby gemeinsam in der Badewanne baden und sich anschließend warm eingepackt ins Bett kuscheln.

Das Bonding-Bad kann starke Emotionen bei Mutter und Kind hervorrufen, die unbedingt zugelassen werden sollen. Nur so kann das Mutter-Kind-Heilbad seine volle Wirkung entfalten.  


Braucht man für das Babyheilbad einen Badezusatz?

Direkt nach der Geburt sollte auf einen Badezusatz verzichtet werden, damit das Baby sich in aller Ruhe mit dem Geruch der Mutter vertraut machen kann. In den Tagen und Wochen danach kannst du das BABYDUFT sweet dreams Entspannungsbad verwenden, der rosige vanillige Duft gibt deinem Kind Geborgenheit und die enthaltenen Mineralien des rosa Himalaya Salz und des Rosenquarzes, unterstützen die natürlichen Hautfunktionen.

Wann soll ein Babyheilbad eingesetzt werden?

Ein Bondingbad kann natürlich nach jeder Art von Geburt durchgeführt werden. Besonders sinnvoll ist es unter folgenden Voraussetzungen:

  • Kaiserschnittgeburt

  • Saugglockengeburt

  • Zangengeburt 

  • schneller oder langsamer Geburtsverläufen

  • nach Trennung von Mutter und Kinder nach der Geburt

  • bei schwierigem Stillstart oder generellen Stillschwierigkeiten

  • starker Babyblues

  • Wochenbettdepression 

  • Abwesenheit von Muttergefühlen



Wann empfiehlt es sich das Babyheilbad durchzuführen?

Es kann in den ersten Tagen nach der Geburt oder auch erst Wochen später durchgeführt werden. Idealerweise bekommen Mutter und Baby dabei Unterstützung vom Partner oder einer Hebamme. Man kann das Babyheilbad durchaus öfter wiederholen. So kann es seine heilsame Wirkung optimal entfalten.


Folgende Utensilien werden benötigt:

Babybadewanne oder Badeeimer

Badethermometer (das Wasser sollte 37 Grad haben)

flauschiges Badetuch (Kleidung/Windeln für danach bereit legen)

Zeit und Ruhe

BABYDUFT Sweet Dreams Entspannungsbad


Viele Frauen empfinden das Babyheilbad, das manchmal auch Mutter-Kind-Heilbad, Traumabad oder Geburtsbad genannt wird, nach einer schwierigen Geburt als beziehungsfördernd und heilsam.


Auch wenn du vielleicht nächstens kein Kind gewähren wirst, gibt es vielleicht jemanden dem du dieses wunderbare Ritual empfehlen möchtest. Es ist so einfach und doch so kraftvoll.


Ich tauch dann mal ab in meine geliebte Badewanne.

Entspannte Grüsse

Ursula

8 Ansichten

JOIN OUR NEWSLETTER

© 2019 by GIGLI NATURA GmbH. Babyduft is a registered Swiss Brand.

0